Kurstermine


  • 17.02. – 24.02. 2018
  • 03.03. – 10.03. 2018
  • 17.03. – 24.03. 2018
  • 30.03. – 06.04. 2018 
  • 21.04. – 28.04. 2018
  • 05.05. – 12.05. 2018
  • 19.05. – 26.05. 2018
  • 09.06. – 16.06. 2018
  • 14.07. – 21.07. 2018
  • 28.07. – 04.08. 2018
  • 18.08. – 25.08. 2018
  • 01.09. – 08.09. 2018
  • 29.09. – 06.10. 2018
  • 20.10. – 27.10. 2018
  • 03.11. – 10.11. 2018
  • 24.11. – 01.12. 2018

Falls die angegebenen Termine nicht in Ihre Planungen passen, sprechen Sie mit uns Ihren persönlichen Wunschtermin ab. Oder nutzen Sie unsere mobile Hundeschule, Ihren persönlichen Hundetrainer für zuhause.

 

Kursablauf


TAG 1 - SAMSTAG

13:00 Uhr

Begrüßung der Kursteilnehmer. Gemeinsamer Spaziergang. Kennenlernen der Hunde und Halter untereinander. Analysieren des Ausbildungsstandes vom Hund und Vorkenntnisse der Hundehalter. Der Trainingsplan wird individuell für Sie zusammengestellt, wobei der Ablaufplan als grobe Richtlinie dient. Da ein Kurs nur max. aus 5 Kursteilnehmern besteht und auf 40 Jahre Erfahrung basiert, kann eine individuelle Ausbildung mit Erfolgsgarantie gewährleistet werden. Theoretischer Unterricht durch Kynopädagoge Günter Ostermeier. Einführung in die Hundeausbildung. Vorstellung des EPK-Systems. EPK ist unser Markenzeichen und steht für die Erziehung durch Positive Konditionierung unter Einbeziehung der richtigen Kommunikation zwischen Mensch und Hund. Praxisarbeit: Aufbau von Sozialverhalten unter den Hunden, erlernen von Griff- und Massagetechniken, um entstehende Reizlagen beim Hund artgerecht zu unterbinden. (Angst, Aggression und Jagdverhalten ). Bedarfsweise auch Bachblütentherapie.



TAG 2 - SONNTAG

10:30 Uhr

Praxisarbeit: Körpersprache und Kommunikation, die zur richtigen Verständigung zwischen Mensch und Hund führt. 


14:00 Uhr

Auf dem Schulungsgelände alle erlernten Übungen wiederholen und festigen. Individuelle Erklärung einzelner Schlüsselreize, sowie positive Konditionierung.



TAG 3 - MONTAG

10:30 Uhr

Förderung des Selbstbewusstseins der Hunde, unter Einbeziehung verschiedener Übungen. Teamarbeit: Mensch-Hund. Richtige Technik der Konditionierung, zur Ausführung der einzelnen Grundübungen wie z.B.: Fuß, Sitz, Platz, Kehrtwendung usw. Richtige Anwendung der Griff- und Massagetechniken


14:00 Uhr

Wir fahren zu unserer Touristenattraktion: „Der große Stein“ in Tonnenheide. Größter z.Zt. bekannter Findling in Norddeutschland. Schwerpunkt: Angst- und Aggressionsabbau „Kommen auf Ruf oder Pfiff, mit und ohne Leine in der freien Natur. Abgewöhnen von Jagdverhalten. (Anti-Jagd Training) Festigen des Kommandos: „Hier“



TAG 4 - DIENSTAG

10:30 Uhr

Training am Museumshof in Rahden Fußgehen ohne Leine, ignorieren von starken Umweltreizen wie z.B.: Fahrradfahrer, Jogger, Rollstuhlfahrer, freilaufende Hunde, Wild. In der Mittagspause lassen wir uns mit westfälischen Köstlichkeiten im Museumshof verwöhnen.


14:00 Uhr

Erstes Stadttraining in der Innenstadt von Rahden. Training unter starker Ablenkung mit und ohne Leine.



TAG 5 - MITTWOCH

10:30 Uhr

Videokorrektur ( Übungen vom Vortag ) Besuch des Naturtierparks Ströhen ( Selbstkosten ). Alle erlernten Griff- und Massagetechniken sowie Kommandos unter erschwerten Bedingungen mit und ohne Leine festigen.


14:00 Uhr

Waldsituation mit starker Ablenkung durch die im Tierpark lebenden Tiere. Kommen auf Ruf oder Pfiff, Fuß gehen ohne Leine. Tolerieren von starken Umweltreizen, u.a. wie Elefanten, Tigern, Pferde; Affen usw. Schwerpunkt: Abbau von Angst-, Aggressions- und Jagdverhalten (Richtiges Verhalten bei Extremen Stresssituationen)



TAG 6 - DONNERSTAG

10:30 Uhr

Fahrt zum Dümmersee, mit praktischen Übungen auf der Strandpromenade. Schwerpunkt: Ignorieren von Fahrradfahrern, Joggern und freilaufenden Hunden. Kommen auf Ruf oder Pfiff. Abgewöhnen von Jagdverhalten.. (Anti-Jagd Training) Festigen des Kommandos: „Hier“ Donnerstag Gemeinsame Segeltour auf dem Dümmersee mit den Hunden. ( Selbstkosten ) Angst- und Aggressionsabbau auf engsten Raum und dabei unsere schöne Landschaft geniessen.



TAG 7 - FREITAG

10:30 Uhr

Übungen im romantischen Stadtkern von Minden. Praxisnahe Übungen vor und in Kaufhäusern. Schwerpunkt: Ohne Leine in der Stadt Ablenkung durch: Inliner, Passanten, Straßenverkehr, Fahrradfahrer, Artgenossen und Tauben.


14:00 Uhr

Auf Kanzlers Weide und an der Weserpromenade festigen des Kommandos: „Hier“ unter starker Ablenkung ( Anti-Jagd Training )



TAG 8 - SAMSTAG

10:00 Uhr

DER HUNDEFÜHRERSCHEIN Vorführungen aller Übungen im Stadtkern von Rahden, die zum Erlangen des Hundeführerscheins notwendig sind. Ratschläge für die weitere Führung des Hundes. 

mehr erfahren


14:00 Uhr

Übergabe der Zertifikate. Beenden des Lehrgangs in gemütlicher Runde.



Trainingsabschluss ist an allen Tagen um ca. 16 Uhr

 

Eine witterungsabhängige Programmänderung behalten wir uns vor. Ausweichmöglichkeit in unserer beheizbaren Trainingshalle.

 

In der Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr machen wir gemeinsame Mittagspause. Für unsere Vierbeiner heißt es, sich im Lokal trotz vieler Artgenossen und anderen Umweltreizen, gut zu benehmen.

Logo Hundeschule Landhaus

Günter Ostermeier

Tel. 0171 433 3825

Hohenbarge 7, 31603 Diepenau

info@hundeschule-landhaus.de

Hundeschule Landhaus auf Facebook
Hundeschule Landhaus auf YouTube